HAUPTSITZ

Roberto Schiess 173. Puerto Ayora, Santa Cruz Island

Galapagos – Ecuador

VERTRETUNGSBÜRO

Juan Leon Mera N23-36 y Baquedano

Quito – Ecuador

5 TAGE / 4 NÄCHTE GALAPAGOS INSEL HÜPFEN

Santa Cruz – Isabela – Floreana

(ab/bis Flughafen Baltra)

Abfahrt jeden Samstag

Entdecken Sie das UNESCO Weltkulturerbe der Galapagos Inseln während einem 5 Tages Island Hopping. Die Reise führt Sie in eine atemberaubende Inselwelt, die grösstenteils unter Naturschutz steht. Eine weltweit einzigartige, artenreiche Flora und Fauna erwartet Sie. Während dem Galapagos Island Hopping wohnen Sie in einem komfortablen Boutique Hotel in Puerto Ayora auf Santa Cruz. Das Insel- Überfahrten erfolgen an Bord der modernen Yacht Galapagos Element Wind. Diese Art des Reisen erlaubt es Ihnen, gleichzeitig das faszinierende Inselarchipel und dessen Tierreich sowie das Leben der lokalen Bevölkerung in Puerto Ayora kennen zu lernen.

 

Die Höhepunkte auf Santa Cruz beinhalten die Besuche der Riesenschildkröten, der Charles Darwin Station und der feinsandigen Tortuga Bay wo Meeresleguane und Meeresschildkröten beobachtet werden können.

 

Als nächstes führt die Reise zur Insel Isabela. Das Feuchtgebiet von Los Humedales ist ein verstecktes Juwel auf Isabela und ist charakterisiert durch Sandstrände und Mangroven. Tier- und auch speziell Vogelliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Las Tintoreras bietet mit dessen Tierreichtum ein weiteres highlight.

 

Weiter geht das Galapagos Island Hopping zur Insel Floreana, der ersten der Galapagos Inseln welche durch Ecuador kolonialsiert wurde. Der Weg zum Azilo de la Paz, wo die legendäre Familie Wittmer wohnte, führt an Riesenschildkröten vorbei.

PREIS (PRO PERSON)

Zubucher-Basis (Doppelzimmer)

USD 2990 pp

Zuschlag Einzelzimmer

USD 590 pp

Privater Charter, Doppelzimmer (2 Pers.)

USD 6690 pp

Privater Charter, Doppelzimmer (4 Pers.)

USD 3980 pp

INBEGRIFFEN

  • Übernachtungen im Hotel Ikala in Puerto Ayora (oder ähnlich)

  • Alle Transfers und Exkursionen gemäss Programm

  • Naturführer (englischsprachig)

  • Mahlzeiten: Täglich Frühstück, Mittagessen an den Tagen 1,3,4, Abendessen Tag 2

NICHT INBEGRIFFEN

  • Eintrittsgebühr Galapagos Nationalpark USD 100 pro Person (zahlbar bei Ankunft auf Galapagos)

  • Trinkgelder und andere Ausgaben

  • Getränke und weitere Mahlzeiten

Santa Cruz

Isabela

Floreana

TAG 1 – SAMSTAG

Puerto Ayora (Insel Santa Cruz)

Mit dem Flugzeug von Ecuador, Quito oder Guayaquil, landen Sie auf der Insel Baltra. In der Lobby vom Flughafen werden Sie von unserem Naturführer begrüsst. Er wird Ihren Transfer zur Hafenstadt Puerto Ayora (grösste Stadt im Galapagos Archipel) arrangieren. Auf dem Weg dorthin überqueren wir mit der Fähre den schönen “Itabaca Channel”, welcher die Inseln Baltra und Santa Cruz trennt. Auf der anderen Seite des Channels angelangt, wird sie unser privater Bus ins Hochland von Santa Cruz bringen, wo Sie in einer Farm, in freier Natur, erstmals die Galapagos Riesenschildkröten bewundern können. Schildkröten sind sehr empfindliche Tiere. Wenn sie gestört werden, oder wenn man ihnen zu nahe kommt, ziehen sie sich unter Ihren Rückenpanzer zurück. Man sollte sie weder berühren noch füttern. In diesem Naturreservat kann man auch viele Arten von Galapagosvögeln beobachten - endemische Vögel wie z.B. den kleinen Galapagos Rail (Taubenart), mit etwas Glück den Vegetarian Finch (vegetarischer Darwin Fink), sowie die Unterart Vermilion Flycatcher finches (roter Fliegenschnäpper). Danach geniessen wir in einem lokalen Restaurant einen Lunch. Wenn noch genügend Zeit vorhanden ist, besuchen wir die Lava Tunnels in der Gegend. Anschliessend geht’s mit unserem privaten Bus zurück in die Stadt Puerto Ayora ins Hotel Ikala Galapagos (oder ähnlich). Danach haben Sie freie Zeit.

TAG 2 – SONNTAG

Insel Santa Cruz

Nach einem frühen Frühstück im Hotel, starten wir unsere Wanderung Richtung Küsten des Pazifischen Ozeans, zu einem der schönsten Strände von Galapagos – zur Tortuga Bay. Nach ca. 40-60 Minuten Gehzeit erreichen wir diesen himmlischen Flecken mit feinem weissen Korallensand – eine wunderschöne Landschaft. Der erste Teil des Strandes hat sehr starke Wellen mit Strömung und ist zum Schwimmen nicht geeignet. Weiter westlich erreichen wir eine Bucht mit ruhigem Wasser. Hier können wir Meerechsen, Blaufusstölpel und Seevögel beobachten sowie die reiche Flora wie Mangroven, Wald-Kakteen etc. bewundern. Wir geniessen diese spezielle Natur. Nachher Rückkehr zur Stadt Puerto Ayora. Sie haben nun freie Zeit - für einen Lunch oder zum Relaxen.

Am Nachmittag machen wir eine kurze Wanderung zum Fausto Llerena Interpretation Center, wo wir viel über die Arbeiten des Galapagos Nationalparks erfahren. Wir können die verschiedenen Arten und unterschiedlichem Alter von Schildkröten, sowie Landleguane, beobachten. Im Museum ist die weltberühmte Riesen-Schildkröte Lonesome George zu sehen. Sie wurde 100 Jahre alt und wog 90 kg. Sie verstarb im Juni 2012, wurde dann einbalsamiert und steht nun im Museum. Nachher geht’s weiter zur Charles Darwin Station. Hier entdecken und entwickeln Wissenschafter ihre Forschungsarbeiten zum Schützen und Erhalten der einmaligen Natur von Galapagos. Nach dieser schönen Wanderung sind Sie im Hotel Ikala Galapagos zu einem feinen “Dinner” eingeladen.

TAG 3 – MONTAG

Insel Isabela

Die Tour zur Insel Isabela startet morgens um 06.30 Uhr, wenn Ihr Naturführer Sie im Hotel abholt. Zu Fuss geht’s kurz zum Pier von Puerto Ayora, von wo Sie ein Wasser-Taxi zu unserer Yacht “Galapagos Element Wind” bringt. Die Ueberfahrt zum Hafenstädtchen Puerto Villamil auf der Insel Isabela dauert 2 ½ Std. Es besteht eine grosse Chance, dass Sie unterwegs Meeresschildkröten, Mantarochen und viele Arten Seevögel, und vielleicht Wale beobachten können. In Puerto Villamil angekommen, wird uns ein Wassertaxi zum Pier fahren. Von dort bringt uns ein privater Bus ins Zentrum der Stadt. Dann starten wir unsere Wanderungm zu einem Ort namens “Humedales” (nasses Gebiet). Auf einem gut unterhaltenen Pfad sieht man Sandstrände, felsige Abschnitte und 4 Arten Mangroven. Im weiteren können wir viele Vogelarten, wie pinkfarbige Flamingos oder Zugvögel wie Regenbrachvögel, Schlammläufer, Wassertreter, Seeschwalben, Fischadler, Regenpfeifer, Gelbschenkel etc. beobachten. Der Pfad endet beim “Isabela Interpretation Center”, wo Ihnen unser Naturführer die Aktivitäten des National Parks erklärt, damit die fragile Natur auf Galapagos geschützt werden kann. Hier kann man die Galapagos-Riesenschildkröten in verschiedenen Arten und Grössen beobachten. Unser Bus bringt uns zurück in die Stadt, wo wir in einem lokalen Restaurant einen Lunch geniessen. Nachher besuchen wir einen scenischen Ort namens “Las Tintereras” - eine schöne Bucht. Hier tummeln sich Meerechsen und Seelöwen. Weissspitzenhaie sind in den Lava-Tunnels im glasklaren Meerwasser zu sehen. In einem speziellen Abschnitt der Bucht ist es auch möglich zu schnorcheln; dies in Begleitung von Seelöwen, Pinguinen und Meeresschildkröten.

In der Gegend um den Pier haben wir noch Zeit um den Strand zu geniessen, bevor wir dann wieder einschiffen auf unsere speed Yacht “Galapagos Element Wind” und zurückfahren nach Puerto Ayora. Uebernachtung im Hotel Ikala Galapagos.

TAG 4 – DIENSTAG

Insel Floreana

Die eintägige Tour zur Insel Floreana startet frühmorgens um 06.30 mit einem kurzen Spaziergang zum Pier von Puerto Ayora. Weiter geht’s' mit dem Wasser-Taxi zu unserer Erstklass-Speed-Yacht “Galapagos Element Wind”. Auf der Ueberfahrt nach Puerto Velasco Ibarra, auf der Insel Floreana, können wir wiederum Meeresschildkröten, Mantarochen, Seevögel, und mit etwas Glück noch Wale beobachten. Nach Ankunft im Hafen wird uns ein Wasser-Taxi zum Pier bringen. Es ist gut möglich, dass wir dort Meerechsen und Seelöwen sehen, die sich in an der Morgensonne erwärmen. Ein lokaler Bus, genannt Chiva, wird uns in 30 Minuten zu den Highlands von Floreana bringen. Beim aufwärtsfahren durchqueren wir eine trockene Zone (typisch für die Küstenregion), dann wird die Vegetation immer grüner. Hier hat es Farmen mit Anbau von Bananen, Kaffee und Kakao, sowie weitere tropische Pflanzen. Die Strasse endet bei “pampada”. Von hier aus starten wir unsere Wanderung, während dessen wir die typische Flora dieser Gegend erkunden können. Wir treffen hier auch auf Riesen-Schildkröten - sie sind scheu und empfindlich. Bitte niemals die Tiere berühren oder sie füttern. Später erreichen wir den Ort “Asilo de la Paz” (Friedens-Asyl), ein historischer Platz, wo die deutsche Familie Wittmer 1932 hier einwanderte und sesshaft wurde. Man kann die beiden Höhlen sehen, wo sie einst wohnten. Hier herrscht eine absolute Stille, grüne Landschaft, und man hat eine tolle Aussicht. Später zog die Familie hinunter ans Meer an den “Black Beach”, wo sie ein einfaches Haus bauten (heute ein kleines Hotel). Der Ort heisst nun Puerto Velasco Ibarra. Nach diesem Besuch wandern wir wieder hinunter, wo uns der “chiva” wieder aufnimmt und uns zur Stadt zurückfährt. In einem kleinen lokalen Restaurant geniessen wir einen Lunch. Nach eine kurzen Rast wandern (ca. 900m) wir zu einem Platz namens “La Loberia”, eine wunderschöne Bucht. Die Hauptattraktion hier ist die Anwesenheit einer kleinen Kolonie Seelöwen und es ist gut möglich, dass noch Meerechsen auf dem Felsen dösen und Meeresschildkröten zu sehen sind. Wir haben hier Zeit; vielleicht möchten Sie schnorcheln oder einfach die tolle Ambience geniessen. Danach kehren wir wieder in die Stadt zurück und fahren mit unserer speed Yacht “Galapagos Element Wind” zur Insel Santa Cruz, Puerto Ayora, retour. Geniessen Sie die freie Zeit und die Unterkunft im Hotel Ikala Galapagos.

TAG 5 – MITTWOCH

Insel Santa Cruz

Am Morgen geniessen wir das Frühstück im Hotel Ikala Galapagos. Danach fahren wir in einem privaten Bus hoch zu den Highlands von Santa Cruz und stoppen bei den “Los Gemelos”,d.h. die Zwillingskrater. Sie sind im Laufe der Zeit entstanden: Durch leere, eingebrochene Magmakammern und durch die tectonische Plattenverschiebung, sowie die zeitliche Erosion. Das Gebiet um die Zwillingskrater hat ein unterschiedliches Klima zum Rest der Insel. Es gibt hier einen Scalesia-Wald, in welchem Orchideen, Bromelien, Moose etc. wachsen und sich viele Vögel aufhalten. Es sind zu sehen – z.B. Fliegenschnäpper, mehrere Arten Darwinfinken und mit viel Glück die kurzohrige Eule.

Danach fahren wir zurück zum Itabaca Channel und nach der Fährenüberquerung besteigen wir einen “Airport-Bus” der uns zum Flughafen Baltra bringt. Unser Naturführer wird Ihnen beim airline check-in behilflich sein. Geniessen Sie den Flug zurück zum Kontinent (Guayaquil oder Quito)

Galapago Elements Island Hopping Yacht