Gps Isabela beach 1.JPG

7 TAGE / 6 NÄCHTE GALAPAGOS INSEL HÜPFEN

San Cristobal - Floreana - Isabela - Santa Cruz

(ab Flughafen San Cristobal bis Flughafen Baltra)

Abfahrt jeden Montag

San Cristobal - Floreana - Isabela - Santa Cruz

(ab Flughafen San Cristobal bis Flughafen Baltra)

Abfahrt jeden Montag

Entdecken Sie die Galapagos Inseln, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören und eines der einzigartigsten Ökosysteme auf der Erde aufweisen. Für viele Reisende gehört Galapagos zu den Reisezielen, welche man einmal im Leben besuchen muss. Geniessen Sie die Galapagos Inseln und entdecken Sie unberührte Landschaften und eine faszinierende Flora und Fauna, die es nirgendwo sonst auf der Welt zu sehen gibt. Die Galapagos Island Hopping Reise bietet Ihnen Übernachtungen auf vier verschiedenen Inseln des Archipels. Sie werden die wunderbare Pflanzen- und Tierwelt aus nächster Nähe erleben können und auch in Kontakt mit den Einheimischen kommen.

 

Zuerst besuchen Sie die Highlights der Insel San Cristobal., Anschliessend geht es weiter zur Insel Floreana, wo Sie den Asilo de La Paz besuchen, Wohnort der legendären Familie Wittmer.

 

Auf der Insel Isabela erleben Sie den imposanten und aktivsten Vulkan auf Galapagos, den Sierra Negra, welcher den 2.grössten Krater weltweit aufweist.

 

Die Insel Santa Cruz erwartet Sie mit faszinierenden Besuchen zum kilometerlangen Sandstrand der Tortuga Bay, der bekannten Charles Darwin Station sowie den Kratern von Las Grietas und den Riesenschildkröten Im Hochland von Santa Cruz.

PREIS (PRO PERSON)

PREIS (PRO PERSON)

Zubucher-Basis (Doppelzimmer)

USD 2890 pp

Zuschlag Einzelzimmer

USD 770 pp

Privater Charter, Doppelzimmer (2 Pers.)

USD 8590 pp

Privater Charter, Doppelzimmer (4 Pers.)

USD 5250 pp

PREIS (PRO PERSON)

Zubucher-Basis (Doppelzimmer)

San Cristobal

Floreana

Isabela

Santa Cruz

8 TAGE / 7 NÄCHTE GALAPAGOS INSEL HÜPFEN

Abfahrt jeden Montag

Auch für private Charter verfügbar

San Cristobal - Floreana - Isabela - Santa Cruz

(ab Flughafen San Cristobal bis Flughafen Baltra)

Entdecken Sie die Galapagos Inseln, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören und eines der einzigartigsten Ökosysteme auf der Erde aufweisen. Für viele Reisende gehört Galapagos zu den Reisezielen, welche man einmal im Leben besuchen muss. Geniessen Sie die Galapagos Inseln und entdecken Sie unberührte Landschaften und eine faszinierende Flora und Fauna, die es nirgendwo sonst auf der Welt zu sehen gibt. Die Galapagos Island Hopping Reise bietet Ihnen Übernachtungen auf vier verschiedenen Inseln des Archipels. Sie werden die wunderbare Pflanzen- und Tierwelt aus nächster Nähe erleben können und auch in Kontakt mit den Einheimischen kommen.

 

Zuerst besuchen Sie die Highlights der Insel San Cristobal., Anschliessend geht es weiter zur Insel Floreana, wo Sie den Asilo de La Paz besuchen, Wohnort der legendären Familie Wittmer.

 

Auf der Insel Isabela erleben Sie den imposanten und aktivsten Vulkan auf Galapagos, den Sierra Negra, welcher den 2.grössten Krater weltweit aufweist.

 

Die Insel Santa Cruz erwartet Sie mit faszinierenden Besuchen zum kilometerlangen Sandstrand der Tortuga Bay, der bekannten Charles Darwin Station sowie den Kratern von Las Grietas und den Riesenschildkröten Im Hochland von Santa Cruz.

Privater Charter, Doppelzimmer (2 Pers.)

9925 .-

Privater Charter, Doppelzimmer (4 Pers.)

5520 .-

Privater Charter, Doppelzimmer (6 Pers.)

4300 .-

Privater Charter, Doppelzimmer (8 Pers.)

3665 .-

BRUTTO PREISE 2020 / 2021:

- Mit privatem Service (US$ pro Person):

PREIS

Weitere Optionen mit Hotels der Touristenklasse verfügbar​

Feste Abreiseraten:

  - Superior Hotel Option:   2890.-

  - Tourist Hotel Option:      2490.-

*Garantierte Abfahrten jeden Freitag

       mit mindestens 05 Teilnehmern

INBEGRIFFEN

  • Übernachtungen gemäss Programm (2x in San Cristobal, 2x auf Isabela, 2x auf der Insel Santa Cruz)

  • Alle Transfers und Exkursionen gemäss Programm

  • Naturführer (englischsprachig)

  • Mahlzeiten: Täglich Frühstück, Mittagessen an den Tagen 1-5, Abendessen Tag 6

NICHT INBEGRIFFEN

  • Eintrittsgebühr Galapagos Nationalpark USD 100 pro Person (zahlbar bei Ankunft auf Galapagos)

  • Trinkgelder und andere Ausgaben

  • Getränke und weitere Mahlzeiten

TAG 1 – MONTAG

Puerto Baquerizo Moreno (Insel San Cristobal)

Insel San Cristobal: Interpretationszentrum, Cerro Tijeretas, Punta Carola

Wenn Sie von Quito oder Guayaquil aus fliegen, kommen Sie gegen Mittag (Ortszeit) am Flughafen der Insel San Cristobal in der Nähe der kleinen Stadt Puerto Baquerizo
Moreno an. Dort wird Sie unser Naturführer begrüßen und den Transport zum Hotel organisieren. Nach dem Einchecken haben Sie Zeit Ihre Zimmern zu beziehen. Während des gemeinsamen Mittagessens (inkludiert) gibt Ihnen der Guide eine kurze Erklärung zu den Nachmittagsaktivitäten. Gegen 14 Uhr bringt Sie unser Transport zum Ort „La Loberia“ an der Südwestküste von San Cristobal, etwa 2,5 km von Pto Baquerizo Moreno entfernt. Typischerweise wimmelt es an diesem Ort so sehr von Seelöwen, dass im Galapagos-Nationalpark ein Parkwächter am Strand stationiert ist, um sicherzustellen, dass die Tiere nicht unnötig gestört werden. Der Strand ist ein großartiger Ort zum Schnorcheln in Gesellschaft der verspielten Tiere. Durch den äußeren Felsenring ist das
küstennahe Wasser ruhig und geschützt. Das Wasser ist kristallklar und ein beliebter Ort nicht nur für Seelöwen und Meeresschildkröten, sondern auch für zahlreiche bunte Fische. Anschließen zurück zum Hotel und Freizeit.

TAG 2 – DIENSTAG

Insel San Cristobal

Morgen: San Cristobal Hochgebirge (El Progreso – Centro de Crianza Tortugas – Puerto Chino)

Nachmittag: Frigate Bird Hill & Carola Point

Nach dem Frühstück bringt Sie unser Transport ins Hochland der Insel San Cristobal. Unser erster Besuchspunkt ist die Lagune „El Junco“. Regenwasser und Kondenswasser werden seit Hunderten von Jahren in der Caldera eines erloschenen Vulkans gesammelt und bilden so diesen
perfekten Zufluchtsort für Fregattenvögel. Der See ist die Hauptwasserversorgung der Inselbevölkerung und daher heute von entscheidender Bedeutung. Das Wandern rund um den See bietet einen Blick auf praktisch die gesamte Insel, einschließlich des San Joaquin Hügels, dem höchsten
Punkt der Insel. Unser nächster Stopp ist das Cerro Colorado Riesenschildkröten Aufzuchtszentrum, wo wir mehr über die Bemühungen der Wissenschaftler zur Erhaltung der Arten der Riesen-Galapagos-Schildkröten erfahren können. Auf einer kurzen Wanderung entlang eines Pfades, können Sie Schildkröten unterschiedlicher Größe beobachten, von den kleinen Exemplaren bis zu den
riesigen, älteren Tieren. Danach bringt uns unser Transport zur südöstlichen Seite der Insel, zu einem Parkplatz, von wo aus wir nach einem 15-minütigen Spaziergang zum wunderschönen Strand Puerto Chino gelangen. Dieser erstaunliche Ort liegt 24,5 km von Puerto Baquerizo Moreno entfernt und besteht aus purem weißen Sand. Hier können wir mit etwas Glück Meeresschildkröten, Fregattenvögel,
Blaufuß-Tölpel, Galapagos-Pelikane und andere Meeresvögel beobachten. Nachdem wir den Strand augiebig genossen haben, kehren wir rechtzeitig zum Mittagessen (nicht inkludiert) in die Stadt zurück.

Gegen 14 Uhr beginnen wir unseren kurzen Fußmarsch zum Interpretationszentrum von San Cristobal, wo unser Guide uns eine Einführung in die Inseln gibt, von der Natur- und
Siedlungsgeschichte bis zu den täglichen Anstrengungen, die von Wissenschaftlern unternommen werden, um die fragile Umwelt zu schützen. Danach gehen wir (20 Minuten) zum Gipfel des „Frigate Bird Hill“ – des Fregattvogelhügels. Dort angekommen, werden die Besucher von einem spektakulären Blick auf die weißen Strände und den beeindruckenden Kicker Rock Felsen begrüßt welcher mitten im Pazifik liegt. Der Hügel wird oft von Fregattvögeln besucht, die zu bestimmten Jahreszeiten hier nisten. Hier sind beide Fregattvogelarten anzutreffen: der Prachtfregattvogel, und der Bindenfregattvogel. Vom Hügel herab steigen wir in Richtung der kleinen Bucht „Punta Carola“, wo wir eine Kolonie niedlicher Seelöwen finden. Nachdem wir den Strand genossen haben, gehen wir zurück zum Hotel. Gemeinsames Abendessen inklusive.

TAG 3 – MITTWOCH

Inseln Floreana & Isabela

Morgen: Yachtfahrt nach Floreana, Highlands, Lunch

Nachmittag: La Loberia

San Cristobal – Floreana: Unser Tag beginnt mit einem frühen Frühstück. Gegen 6:30 Uhr beginnen wir dann unsere (ca. 4-stündige) Navigation zur Insel Floreana an Bord der erstklassigen Galapagos Element Wind Speed Yacht.
Die abgelegene Insel Floreana hat eine Fläche von 173
Quadratkilometern, die wie die meisten Hauptinseln des
Archipels durch Vulkanausbrüche entstanden ist. Der höchste Punkt ist Cerro Pajas auf 640 m. Die Insel wurde
nach Juan José Flores benannt, dem ersten Präsidenten
Ecuadors, während dessen Verwaltung die Regierung den Archipel als Staatsgebiet erklärte. Floreana hieß früher „Charles Island“ (nach König Charles II von England) und davor „Santa Maria“ nach einem von Columbus' Schiffen. In Puerto Velasco Ibarra, der kleinen Stadt auf der Insel, leben etwa 120 Menschen. Die Stadt hat eine einfache Schönheit und strahlt viel Ruhe und Beschaulichkeit aus. Bei der Ankunft (gegen 10:30 Uhr) am Ufer von Puerto Velasco Ibarra bringt uns ein lokales Wassertaxi von der Yacht zum Pier und von dort zu den Gemeindehäusern (oder zum Lava Cottages Hostal), wo Sie die heutige Nacht verbringen werden. Danan bringt uns ein traditionelles Fahrzeug namens „Chiva“ ins Hochland zum bekannten Ort „Asilo de la Paz“ (Zuflucht des Friedens). Dies ist ein historischer Ort, an dem sich die deutsche Familie Wittmer im Jahre 1932 niederließ, nachdem sie auf Floreana ankam. Hier werden wir die Höhlen erkunden, die der Familie damals als ihre Heimat
dienten, bevor sie sich im heutigen Puerto Velasco Ibarra ansiedelten. Hier erleben Sie die wunderschöne grüne und üppige Umgebung mit einheimischer Flora und vielleicht begegnen wir einigen Galapagos-Riesenschildkröten, die sich frei im Wald bewegen. Wir erkunden die Höhlen, in
denen die Familie Wittmer lebte, und kehren dann zum Mittagessen (inklusive) in die Stadt zurück.

La Loberia. Am Nachmittag steht eine Tour zu „La Loberia“ auf dem Programm, wo wir eine riesige Kolonie von Seelöwen finden werden. „La Loberia“ ist eine schöne kleine Bucht, in der wir in Gesellschaft von verspielten Seelöwen schwimmen können. Privater Transport zurück zum Hotel und am Abend genießen wir ein gemeinsames Abendessen mit der Gruppe

TAG 4 – DONNERSTAG

Insel Floreana – Insel Isabela

Vormittag: Fahrt von Floreana zur Insel Isabela
Nachmittag: Los Humedales (Feuchtgebiete)

Fahrt von Floreana zur Insel Isabela: Am Morgen nach dem Frühstück, um 8 Uhr beginnen wir unsere Navigation in Richtung der Insel Isabela. Isabela ist die größte Insel im
Galapagosarchipel mit einer Fläche von 4.640 Quadratkilometern und einer ungefähren Länge von 100 km. Puerto Villamil ist die größte Stadt mit etwa 2000 Einwohnern. Während unserer 2,5-stündigen Navigation haben Sie die Chancen, verspielte Delfine, Mantarochen, bunte Fische und Meeresvögel zu beobachten, bevor wir in der wunderschönen Bucht von Puerto Villamil ankommen. Im Hafen angekommen bringt uns ein lokales Wassertaxi zum Pier und von hier aus bringt uns ein lokaler Bus zum Hotel. Nach dem Einchecken haben wir Zeit, den Strand zu genießen und im Anschluss gibt es ein köstliches Mittagessen (inklusive).

Los Humedales (Feuchtgebiete): Am Nachmittag, gegen 15 Uhr, machen wir einen Spaziergang zu „Los Humedales“ (Feuchtgebiete). Diese fantastische Gegend ist gezeichnet von sandigen Stränden, felsigen Ufern und Mangroven. Während unserer Wanderung entlang des Hauptweges, können Sie alle vier Mangrovenarten entdecken, die auf den Galapagos Inseln existieren. Sie können pinke Flamingos und Zugvögel beobachten, einschließlich Regenbrachvögel,
kleine Schlammläufer, Wilsonwassertreter, Flussseeschwalben, Blauflügelenten, Fischadler,
Kiebitzregenpfeifer und Amerikanischer Sandregenpfeifer, Große und Kleine Gelbschenkel, um nur einige aufzuzählen. Die Wanderung endet beim Galapagos-Riesenschildkröten Aufzuchtzentrum, wo wir Riesenschildkröten unterschiedlicher Größen und Unterarten sehen können. Nach dem Besuch bringt uns unser privater Transport zurück zum Hotel. Freizeit um den wunderschönen Strand von Puerto Villamil zu genießen.

Isabela Marine iguanas.jpg

TAG 5 – FREITAG

(Freitag) Insel Isabela

Vormittag: Tintoreras
Nachmittag: Genießen Sie den schönen Strand der Insel Isabela

Tintoreras: Gegen 8 Uhr morgens besuchen wir den schönen Ort „Tintoreras“. Hier gibt es eine kleine Bucht mit völlig ruhigem türkisfarbenem Wasser, in der Sie Seelöwen, Meersschildkröten Meeresleguane, Rochen und andere Meerestiere und Pflanzen beobachten können. Die Bucht ist mit einer Felsspalte verbunden, die sich schließt, sobald das Wasser niedrig genug ist und schafft so einen beliebten Rastplatz für Hai and Fische. Der Grossteil des Pfades besteht aus "Ah Ah" Lava, weissem Sand-oder schwarzem Steinstand. Am ersten Strand, den wir antreffen finden wir ruhende Seelöwen und Meeresleguane, die in dieser Gegend nisten. Sie können auch einige Nolana galapageia Pflanzen sehen, eine seltene endemische Pflanze in der Gegend, die in Ecuador nicht verbreitet ist, da diese Art typisch für kontinentale Küstengebiete ist und zu einer Gattung gehört, deren Verbreitung auf Chile und Peru beschränkt ist. Der zweite Strand ist umgeben von Knopfmangroven (Conocarpus erecta) und weißen Mangroven (Laguncularia
racemosa). Während der Wanderung können Sie zahlreiche Meeresleguane beobachte, wie sie auf den Felsen oder unter den Mangroven rasten. Las Tintoreras ist einer der wenigen Orte, an denen die Leguane erfolgreich brüten, da keine Tiere vorhanden sind, die die neugeborenen Reptilien töten könnten. Verschiedene Teile von Las Tintoreras sind für Meeresleguane ideal zum Nisten. Seien Sie während der Brutzeit sehr vorsichtig, wenn Sie die Gegend erkunden. Nach dem Besuch kehren wir zum Mittagessen ins Hotel zurück (nicht inkludiert).

Entweder freier Nachmittag, um den schönen Strand von Isabela zu genießen oder eine optionale Tour zum Vulkan Sierra Negra zu unternehmen. Sierra Negra ist ein großer
Schildvulkan am südöstlichen Ende der Insel Isabela, welcher sich auf eine Höhe von 1124 Meter erhebt. Er liegt zwischen dem Vulkan Cerro Azul im Westen und Alcedo im Norden. Sierra Negra ist einer der aktivsten Vulkane im gesamten Galapagosarchipel, mit dem jüngsten Ausbruch im Juni 2018. Unsere Führung zum Vulkan beginnt in Puerto Villamil mit einer etwa 30-minütigen Autofahrt zu dem Ort, an dem wir unsere 1 bis 1,5-stündige Wanderung entlang der Ostseite der riesigen Caldera beginnen. Hier wird sich eine beeindruckend schöne und beeindruckende Aussicht vor Ihren Augen entfaltet. Die Sierra Negra Caldera, mit beeindruckenden Dimensionen von 7,2 x 9,3 Kilometern, verfügt über den zweitgrößten Krater der Welt (nach dem Ngorongoro Krater in Tansania). Von unserem Standpunkt aus können wir das Innere des Kraters und die jüngsten Lavaströme der Vulkanausbrüche von 2005 und 2018 beobachten. Rückkehr nach Puerto Villamil zum Mittagessen (nicht inkludiert). Danach ist es Zeit den schönen Sandstrand von Isabela zu genießen. Am Nachmittag haben Sie Zeit für eine optionale Radtour, einen Besuch der Concha Perla Bucht oder einfach für Entspannung um am Strand.

TAG 6 – SAMSTAG

Insel Isabela – Insel Santa Cruz

Vormittag: Isabela – Pto. Ayora
Nachmittag: Fausto Llerena Interpretationszentrum

Am Morgen frühstücken wir im Hotel und begeben uns dann um 8:00 morgens mit einem privaten Transfer zum Pier von Isabela, um an Bord unserer Yacht Galapagos Element Wind zu gelangen. Wir starten unsere Navigation in Richtung der Insel Santa Cruz, wo wir nach 3 Stunden in der Stadt Puerto Ayora ankommen werden, welche die Stadt mit der größten Bevölkerung in der gesamten Inselgruppe ist. Mit etwas Glück ist es während der Navigation möglich,
Meeresschildkröten, verschiedene Arten von Rochen & Seevögeln und vielleicht sogar Wale und Delfine zu beobachten. Nach der Ankunft in Puerto Ayora wird Sie unser Naturführer zum Ikala Galapagos Hotel begleiten und nach dem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, werden wir gemeinsam ein schönes Mittagessen genießen (inkludiert).

Nach einer kurzen Rast starten wir um ca. 14:00 Uhr einen kurzen Fußmarsch zum Fausto Llerena Interpretationszentrum. Hier erfahren wir mehr über die über die Arbeiten des Galapagos Nationalparks und können Galapagos-Riesenschildkröten unterschiedlicher Größen und Unterarten, sowie Landleguane beobachten. Im Museum des Interpretationszentrums können wir den einbalsamierten Körper der weltbekannten Riesenschildkröte Lonesome George beobachten. Später gehen wir weiter zur weltberühmten Charles Darwin Forschungsstation, wo Wissenschaftler der ganzen Welt an der Erhaltung der einzigartigen Flora und Fauna von
Galapagos arbeiten. Hier werden wir das kleine Museum der Forschungsstation besuchen. Nach diesem schönen Ausflug haben Sie etwas Freizeit

Santa Cruz Puerto Ayora pier.jpg
tortuga bay 8 12 18 (440).jpg

TAG 7 – SONNTAG

Insel Santa Cruz 

Vormittag: Pto. Ayora: Tortuga Bucht
Nachmittag: Galapagos Kaffee & leckere "Ceviche"

Pto. Ayora: Tortuga Bucht. Nach einem frühen Frühstück im Hotel beginnen wir unseren Tag mit einer Wanderung in Richtung der Küste des Pazifischen Ozeans zu einem der
schönsten Strände der Galapagos Inseln – der Tortuga Bucht. Nach etwa 40 Minuten bis 1 Stunde erreichen wir den himmlischen Ort, an dem der weiche Korallensand und die schöne Landschaft dies zu einem besonderen Ort für Besucher machen. Der erste Teil des Strandes hat starke Wellen und ist daher nicht zum Schwimmen geeignet. Weiter westlich erreichen wir eine wundervolle Bucht mit ruhigem Wasser. Hier können wir Kolonien von Meeresleguane, Blaufußtölpel und Seevögel beobachten sowie wie Mangroven, Kakteenwälder und andere interessante Flora der Küste bewundern. Wir haben Zeit, den Strand zu genießen und kehren danach zur Stadt Puerto
Ayora zurück. Sie haben nun Freizeit, für ein Mittagessen (nicht inkludiert) und zum Entspannen im Hotel.

Am Nachmittag, gegen 14 Uhr, bringt uns unser privater Transfer zu einer Farm, auf der „Galapagos-Kaffee“ angebaut und produziert wird. Anschließend werden wir eine typische lokale Familie besuchen, die uns eine köstliche „Ceviche“
servieren wird, welche mit lokalen Produkten wie Fisch, Tomate und Zwiebel zubereitet wurde. Die Ceviche wird mit kalten Bier oder Weißwein gegessen, während Sie die Gelegenheit haben, mit der Familie zu sprechen und das Haus zu erkunden, welches wie ein Museum aufgebaut ist und eine Reihe interessanter Elemente aus dem Leben der Familie enthält. Nach dem Besuch kehren wir in die Stadt zurück. Den Abend werden wir mit einem Abschiedsessen in einem schönen lokalen Restaurant auklingen lassen.

TAG 8 – MONTAG

Santa Cruz Island - Flughafen Baltra

Vormittag: Pto. Ayora – Los Gemelos – Flughafen Baltra

Nach dem Frühstück im Hotel wird Sie unser privater Transport ins Hochland von Santa Cruz bringen (30-minütige Fahrt), wo wir bei einer natürlichen geologischen Formation stoppen, die auf dem Weg zum Itabaca Kanal liegt. Diese Formation ist bekannt als „Die Zwillingskrater“ (Los Gemelos). Tatsächlich handelt es sich bei „Los Gemelos“ nicht um tatsächliche Krater, die durch Einschläge oder vulkanische Aktivitäten verursacht wurden, sondern um Dolinen, die entstanden sind, als das Vulkandach leerer Magmakammern im Laufe der Zeit aufgrund tektonischer
Veränderungen und Erosion zusammenbrach. Das Gebiet um „Los Gemelos“ hat ein sehr unterschiedliches Klima im Vergleich zum Rest der Insel. Es gibt hier einen Scalesia-Wald (scalesia pedunculata), der einen Lebensraum für
Bromeliengewächse, Orchideen, Moose, Flechten und viele Vögel bieten. Hier finden Sie zum Beispiel verschiedene Arten von Darwinfinken, inklusive der endemischen Unterart
Galapagos-Rubintyrann und mit etwas Glück sogar die
Galapagos- Sumpfohreule. Danach fahren wir weiter zum  Itabaca Kanal und nach der Überfahrt mit der Fähre besteigen wir einen öffentlichen Flughafenbus, der uns zum Flughafen auf der Insel Baltra bringt. Unser Naturführer wird Ihnen beim Check-In behilflich sein. Genießen Sie Ihren Flug
zurück zum Festland (Guayaquil oder Quito).

los gemelos low.jpg
final logo.png
ltc.png

HAUPTSITZ

Roberto Schiess 173. Puerto Ayora, Inseln Santa Cruz 

Galapagos – Ecuador

VERTRETUNGSBÜRO

Juan Leon Mera N23-36 y Baquedano

Quito – Ecuador